Social Sharing Buttons – Braucht man die eigentlich wirklich?

Es klingt so schön: Deine Leser lesen einen Artikel auf deinem Blog und finden ihn so toll, dass sie ihn gleich mit allen Freunden teilen wollen.

Reichweite! Leser! Kunden! Einfach so!

Dafür gibt es die kleinen “Social Media Sharing Buttons”, die rufen: “Teil mich”!

Alle Webseiten dieser Welt scheinen voll davon. Aber brauchen wir die wirklich?

Was für Social Media Sharing Buttons spricht

Social Sharing Buttons: Mehr geteilte Inhalte – vielleicht

Die meisten Buttons zeigen, wie oft ein Inhalt geteilt wurde. Die traurige Wahrheit sieht häufig so aus:

Social Media Sharing Buttons

Was denkt sich der geneigte Leser? “Wenn das niemand anders teilt, dann ist es wohl nicht wert, es zu lesen.”

So funktioniert die Psychologie, die wir sonst bei Testimonials einsetzen, der soziale Beweis, leider auch umgekehrt.

Schade um die Arbeit und den guten Content, der jetzt eher nicht gelesen wird.

Lassen wir doch einfach deinen Leser entscheiden.

Was gegen Social Media Sharing Buttons spricht

Social Sharing - Share me please

Social Sharing Buttons sehen billig aus

Abgesehen von der ästhetischen Herausforderung haben die Dinger immer etwas von Bettelei und strahlen eine unelegante Schäbigkeit aus.

Da geben wir uns so viel Mühe, hochwertige Inhalte zu produzieren, und dann tun wir alles, um unseren Leser vom Lesen abzulenken, nur damit er den Artikel teilt?

In seinem Artikel “Sweep the Sleaze” hat der Designer Oliver Reichenstein von iA Writer dies wunderbar auf den Punkt gebracht.

Social Sharing Buttons bergen ein Datenschutz-Problem

Die meisten Social Sharing Plugins schicken schon mal Daten an Facebook & Co., sobald jemand eine Website besucht. Das ist mit dem Datenschutz eher nicht vereinbar.  

Das Computermagazin heise.de hat einen Teilen-Button entwickelt, der standardmäßig deaktiviert ist. “Willst du auch wirklich teilen?” fragt er, wenn man ihn anklickt. Wirkt ehrlich und gut. Schön ist allerdings anders. Und wer so viel Stress auf sich nimmt, um etwas zu teilen, der wird wohl auch einen Link nach Facebook kopieren.

Social Media Sharing Button

Social Sharing Buttons können die Conversion verringern

Wenn du einen Online-Shop betreibst, können die Sharing Buttons sogar nachweislich schädlich sein. Das hat eine Studie von einem Website-Optimierer herausgefunden. Ist ja eigentlich auch logisch: Die Buttons auf der Produktseite lenken vom Produkt und vom Kaufprozess ab.

 

Das Wichtigste aber aus meiner Sicht ist:

Social Sharing Buttons nützen vor allem dem Seitenbetreiber

Die Idee von Blogs mit guten Inhalten ist es doch, in Vorleistung zu gehen, und meinem Kunden etwas Nützliches zur Verfügung zu stellen. Klar möchte ich auch, dass er das weitergibt und so für mich Werbung macht. Aber erstmal gebe ich etwas ohne Vorbehalte.

Für die Leser, die keine Social Plattformen nutzen, sind die Buttons nur visuelle Störer. Für diejenigen, die Social Media nutzen, sind die Buttons auch keine wirklich große Hilfe beim Teilen.

Es bleibt der schlechte Geschmack.

Teilen auf Social Media? Gerne!

Aber Social Media funktionieren doch über’s Teilen! Und Leute fühlen sich gut, wenn sie etwas empfehlen können! Das stimmt natürlich.

Am einfachsten geht teilen, wenn man ohnehin auf einer Social Plattform unterwegs ist. Wer auf Facebook einen Beitrag sieht, der ihm gefällt, der liked oder teilt ihn dort, auf Twitter wird retweetet und auf google+ geteilt oder +1 vergeben. 

Dein Job als Blogbetreiber? Die Inhalte auch dort einstellen, wo deine Leser und Kunden unterwegs sind. Wenn deine Artikel gut und relevant sind, dann teilen deine Fans und Leser sie dort direkt. Ganz unkompliziert und ohne Betteln.

Und deine Webseite sieht automatisch schöner und aufgeräumter aus!

 

PS: Mit Social Sharing Buttons meine ich ausdrücklich nicht die “Folge mir” Buttons. Deinem Leser zu sagen, wie und über welchen Kanal er an deinem Blog “dranbleiben” kann, das ist hilfreich. Kann man übrigens auch ganz minimalistisch so machen. Gesehen bei zenhabits:

Follow me minimalistisch

 

 

 

 

karma marketing tag am 26.06.2014

save the date: am 26.06. ist karma marketing tag. karma marketing ist mein geschenk an dich. zeit. aufmerksamkeit. kompetenz. eine stunde geballtes marketing consulting nur für dich. keine kosten. eine bedingung: du verpflichtest dich, jemandem anderes etwas weiterzugeben   warum: ich möchte einfach geben. und dich inspirieren, das auch zu tun. wann: am Donnerstag,  26.06.2014., […]

Continue reading...

Wie das Social Web alles verändert – Social Media Week Hamburg

smwhh

Sie sind gekommen, um zu bleiben: Die Sozialen Netzwerke Facebook, Twitter, Xing und Co. verändern alles, ob wir’s mögen oder nicht: Wie wir zusammen arbeiten, wie wir Kunden gewinnen und Mitarbeiter finden. Wie das genau funktioniert, dazu gibt es viele Fragen. Meine Empfehlung: Social Media Week Hamburg vom 17.-21. Februar 2014 Nächste Woche hast du […]

Continue reading...